Linie
Retten - bergen - löschen - schützen

Retten - löschen - bergen - schützen

Die Rettung von Mensch und Tier aus Zwangslagen ist unsere wichtigste Aufgabe. Egal ob bei schweren Verkehrs- und Betriebsunfällen oder bei Bränden und Unwettern - die Freiwilligen Feuerwehren in ganz Bayern sind stets Garant für schnelle und professionelle Hilfe.

2.620 Menschen konnten unsere Kameraden im Jahr 2011 bei Bränden retten, weitere über 10.100 allein bei Verkehrsunfällen auf Bayerischen Straßen. Bei über 13.700 First-Respondereinsätzen durch die Bay. Feuerwehr wurden über 9.500 Personen gerettet und dies als freiwillige und unentgeltliche Leistung unserer Feuerwehren!

LInkweitere Informationen

Top

Vorbeugender Brandschutz - Allgemein

Rauchwarnmelderpflicht in Bayern - BayBO wurde geändert

Zum 01. Januar 2013 wurde die Bayerische Bauordnung, um die Pflicht des Anbringens von Rauchwarnmeldern in Wohnungen, ergänzt. Demnach sind nun nach Artikel 46 Absatz 4 mindestens jeweils ein Rauchwarnmelder in Schlafräumen, Kinderzimmern und Fluren, die zu Aufenthaltsräumen führen anzubringen.

Bei Neubauten gilt diese Pflicht mit einer Baugenehmigung ab dem 01.01.2013. Bei bestehenden Gebäuden müssen die Rauchwarnmelder bis 31. Dezember 2017 nachgerüstet werden.

Der LFV Bayern hatte sich zur Sinnhaftigkeit von Rauchwarnmeldern in einem Positionspapier mit Unterstützung aller Feuerwehren in Bayern geäußert.

Der Fachbereich 4 hat hierzu eine Fachinformation für die Kommandanten erstellt.

Das Bayerische Staatsministerium des Innern hat Hinweise zur Rauchwarnmelderpflicht in Wohnungen unter www.stmi.bayern.de/bauen/baurecht/baurecht/ veröffentlicht.

Zudem erfährt man alles zum Thema Rauchwarnmelder auch unter www.rauchmelder-lebensretter.de .

Die Versicherungskammer Bayern hat in Abstimmung mit dem LFV Bayern einen Flyer herausgegeben, der kostenlos unter https://www.vkb.de/web/html/pk/service/schadenmeldung/sicherheit/publikationen/bestellung/bestellung

(Häuslicher Brandschutz und Einbruchschutz - Rauchmelder) angefordert werden kann.

Ausgabe: 2013 - 02 | Quelle: LFV Bayern e.V. - Fachbereich 4

LInkweitere Informationen

Top

Linie Linie